Dauerhafte Haarentfernung

Wachsen und Harzen

Bei der Haarentfernung mittels Wachs gibt es zwei beliebte Methoden. Die eine Methode erfolgt mit warmen, die andere mit kalten Wachs.

Beide Methoden sind sehr leider ziemlich schmerzhaft und peinvoll aber das Ergebnis hält etwa 28 Tage an -also bis die Haare wieder nachwachsen. Bei regelmäßiger Gebrauch werden die Haare mit der Zeit langsamer nachwqachsen.

Bei der Arbeitsweise mit dem warmen Wachs erwärmt man das Wachs und wird auf einen Stoffstreifen aufgelegt.

Dieser nun mit Wachs durchtränkte Streifen wird nun auf die Haut aufgelegt und dann (nach Abkühlung des Wachses)  wird der Streifen ruckartig und möglichst schnell wieder von der Haut abgezogen. Die Haare, die so natürlich im Wachs verblieben sind, werden dadurch herausgezogen - ausgerissen.

Bei der Arbeitsweise mit kalten Wachs ist das Wachs schon auf einer Unterlage ( Papier, Plastikfolie usw.) appliziert.

Man legt den Wachstreifen ebenfalls auf die Haut auf und erwärmt diesen durch "rubbeln" mit den Händen.

Anschließen zieht man den Wachsstreifen wieder möglichst schnell ab. Diese Technik ist freilich nicht so effizient, da wesentlich weniger Haare im Wachs haften bleiben und somit dann auch nicht herausgezogen werden können.